Schweiz cliparts-1
FCI LOGO1
W├╝hltischwelpen Logo
VDH LOGO
VDH-ZIVPlakette-2019

" Die Schweizer  Sennenhunde sind weiter fortgeschrittene, man k├Ânnte sagen menschlicher gewordene, ├Ąltere, noch mehr angepasste Freunde des Menschen als manch andere Rasse "                   

                                       Prof.Dr. A. Heim

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Kopie von Sandpfoten 055

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Kopie von Sandpfoten 055

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Kopie von Sandpfoten 055

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Kopie von Sandpfoten 055

Sandpfoten 055

Sandpfoten

Kopie von Sandpfoten 055

Sandpfoten 055

Sandpfoten

             Gro├čer Schweizer Sennenhunde

               “vom Gerther Ostwald”

 

Logo-Gerther-Ostwald-neu-2
Schweiz cliparts-1
Schweiz cliparts-1

            Was tut ein Z├╝chter so alles.

Ein Z├╝chter ist jemand, dem durstet es nach Wissen ├╝ber die Praxis und Theorie durch Seminare, B├╝cher, Gespr├Ąche, alle Infos durch das Internet und doch wei├č er, dass er nie alles wissen wird. Er ringt oft mit Entscheidungen zwischen Verpflichtung, Herz und Vernunft.

Ein Z├╝chter opfert oft Zeit f├╝r seine Familientreffen seiner Nachkommen und Ausstellungen der einzeln Nachzucht.

Ein Z├╝chter verbringt viele Stunden ohne Schlaf um eine neue Paarung zu planen, oder auf eine bevorstehende Geburt zu warten. Danach ├╝ber jede F├╝tterung, Jammern, Quietschen, Krabbeln und Laufen zu wachen. Um keine Entwicklungsphase zu verpassen, f├╝r den zuk├╝nftigen Welpenbesitzern auch die richtige Wahl des Hundes zu empfehlen, wo der Campbell-Test zur Welpenauswahl sehr wichtig ist.

Des Z├╝chters H├Ąnde sind stark, fest, aber auch feinf├╝hlig f├╝r ein zartes Stupsen der einzeln nassen Welpennase.

Des Z├╝chters Glieder schmerzen oft vom B├╝cken ├╝ber die Wurfkiste und vom Hocken in ihr. Aber Aber auch stark genug seine und den Nachwuchs auf der Ausstellung zu f├╝hren.

Die Arme des Z├╝chters sind stark f├╝r ein Wischmopp f├╝r die etlichen B├Ąche und eine Drecksch├╝ppe  f├╝r die H├Ąufchen, einen Arm voller Welpen zu tragen und eine Hand dem Anf├Ąnger zu leihen.

Die Augen des Z├╝chters sind tr├╝be vom Studieren der Ahnentafeln, manchmal blind gegen├╝ber den Fehlern anderer und doch scharf   in der Wahrnehmung der eigenen Fehler. Sie sind immer auf der Suche nach Perfektion.

Das Gehirn des Z├╝chters steckt voller Wissen um es auch anderen zur Verf├╝gung zu stellen.

Die Ohren des Z├╝chters sind oft heiss und platt vom telefonieren.

Das Herz des Z├╝chters ist ├Âfters gebrochen, aber voller Hoffnung f├╝r das Richtige.

Ein  Z├╝chter freut sich immer ├╝ber ein Feedback seiner Nachzucht, das Herz schl├Ągt vor Freude.

Ein Z├╝chter ist immer bereit f├╝r Fragen jeglicher Art zu beantworten, gibt dar├╝ber hinaus Hilfestellungen und Tips.

 

Die Zucht ist eine Verwirklichung seiner Tr├Ąume, f├╝r die hilflosen  Neugeborene ins Leben zuf├╝hren und immer dazusein.

Es gibt solche Z├╝chter und es gibt auch andere Z├╝chter. (Dieses ist ein spezielles anderes Thema.

  Als Z├╝chter macht man es keinem so richtig Recht.

 

Hier gibt es noch: mehr Info

 ├ťbungen zur Vorbereitung eines Welpen:

Gie├čen Sie kalten Apfelsaft in verschiedenen Abst├Ąnden auf den Fu├čboden Ihres Hauses, und
laufen Sie dann barfuss im Dunkeln.

Tragen Sie Socken deren Spitzen mit einer stumpfen Schere zerraspelt sind.

Laufen Sie t├Ąglich sofort nach dem Aufwachen nach drau├čen in den Regen und sagen Sie laut:
“Sei ein braver Hund, geh jetzt Pipi machen, beeil Dich, komm , lass uns gehen!”

Reiben Sie alle guten Kleidungsst├╝cke mit Hundehaaren ein. (Dunkle Kleidung ben├Âtigt
wei├čes Haar, helle dunkle Haare. ) Werfen Sie ebenso ein paar Hundehaare in die erste Tasse
Kaffee am Morgen.

Spielen Sie Fangen mit einem nassen Tennisball.

Rennen Sie barfuss in den Schnee um die Gartent├╝r zu schlie├čen.

Kippen Sie den Korb mit Ihrer frisch gewaschenen W├Ąsche um, und verteilen Sie
diese ├╝ber den Fu├čboden.

Abends hinterlegen Sie Ihre getragene Unterw├Ąsche auf dem Boden des Wohnzimmers,
weil der Welpe sie sowieso dorthin tragen wird (… dies besonders, wenn Sie Besuch
haben werden …).

Springen Sie kurz vor dem Ende Ihrer Lieblingssendung im Fernsehen von Ihrem Sitz
auf, laufen Sie zur T├╝r und rufen hinaus: “Nein, pfui, mach das drau├čen!”

Lassen Sie Schokoladenpudding auf den Fu├čboden des Hauses fallen, und ├╝ben Sie sich
darin, diesen nicht aufzuwischen, bevor es Abend ist.

Bearbeiten Sie die Platte des Wohnzimmertisches mit einem Schraubenzieher –
sie wird sowieso angekaut werden.

Nehmen Sie eine warme, flauschige Decke aus dem Trockner und wickeln Sie sich sofort
damit ein. Dies ist das Gef├╝hl, wenn der Welpe auf Ihrem Schoss einschl├Ąft.

Zerst├Âren Sie s├Ąmtliche Deckel der teuren Tupperware – dann k├Ânnen Sie ausprobieren, ob
die Dosen mit Frischhaltefolie abgedeckt bis zu n├Ąchsten Tupperparty genauso frisch halten!

Rei├čen Sie den Inhalt s├Ąmtlicher Papierk├Ârbe in klitzekleine Fetzen, machen Sie diese nass
und verteilen Sie auf dem Teppich.

Klemmen Sie das Autoradio ab, aber nicht im herk├Âmmlichen Sinne, sondern einfach die
Kabel herausrei├čen und mit den Z├Ąhnen durchtrennen.

Deponieren Sie etwas aufgeweichtes Hundefutter im Kofferraum des Autos fahren
bis zum n├Ąchsten Autobahnrastplatz wo Sie das Zeug dann endlich notd├╝rftig mit ein paar
Tempos behelfsm├Ą├čig entfernen d├╝rfen.

Sehen Sie zu, dass gen├╝gend Feuchtigkeit und Schlamm im Auto ist, damit man auf keinen
Fall durch die R├╝ckscheiben gucken kann.

Schneiden Sie das Telefonkabel einfach mal durch, um zu sehen wie das ist, wenn der
Welpe es durchgebissen hat.

Holen Sie eine Kneifzange und zerlegen eine Fernsehfernbedienung. Nebenbei lernen Sie,
dass diese teurer als das ganze Fernsehger├Ąt ist.

Holen sie ein Stemmeisen und schnitzen seltsame Muster in Ihre T├╝rrahmen.

Durchtrennen Sie die Klingelanlage am Tor. N├Âtigenfalls buddeln sie dazu gro├če L├Âcher
und ziehen solange am Kabel, bis es klappt.

Zerlegen Sie in aller Seelenruhe den frisch geerbten Perserteppich in seine elementarsten
Bestandteile.

Sammeln Sie Hundehaufen auf und ertragen neugierige Blicke einer Horde Langl├Ąufer die
dazu den Lauf unterbrechen mit Gleichmut.

Ziehen sie ein Handtuch von der W├Ąscheleine und zwar so, dass die W├Ąscheleine
zusammenklappt. Anschlie├čend schleppen Sie das Handtuch auf eine matschigen Wiese hin
und her. Es wird eines Ihrer ersten Hundehandt├╝cher werden.

Graben Sie im Garten Ihre 25 j├Ąhrigen Rosen aus und trennen Spross von Wurzel.

Zerlegen Sie das Lieblingsstofftier ihres Kindes und h├Âren sich ENDLOSE Tiraden ├╝ber
den Verlust an

 

                      DER HUND

1.) Wenn Du jemanden willst, der Dir die Zeitung bringt, ohne den Sportteil zu klauen, dann kaufe Dir einen Hund...

2.) Wenn Du jemanden willst, der sich zum Idioten macht, aus reiner Freude, Dich zu sehen, dann kaufe Dir einen Hund...

3.) Wenn Du jemanden willst, der alles i├čt, was Du Ihm vorsetzt und nicht st├Ąndig meckert, das schmecke ja nicht wie bei Mutti, dann kaufe Dir einen Hund...

4.) Wenn Du jemanden willst, der immer gewillt ist, mit Dir auszugehen, egal zu welcher Stunde, egal wie lange und wo immer Du willst, dann kaufe Dir einen Hund...

5.) Wenn Du jemanden Willst, der niemals die Fernbedienung in Beschlag nimmt, niemals Fu├čball schauen will und still neben Dir sitzt, w├Ąhrend eines dreist├╝ndigen Liebesfilmes, dann kaufe Dir einen Hund...

6.) Wenn Du jemanden willst, der nur zu Dir ins Bett kommt, um Dir die F├╝├če zu w├Ąrmen und den Du rausschmei├čen kannst, sollte er anfangen zu schnarchen, dann kaufe Dir einen Hund...

7.) Wenn Du jemanden willst, der Dich nie kritisiert, der Dich immer wunderschon findet, niemals h├Ąsslich und Dich anhimmelt, dann kaufe Dir einen Hund...

8.) Wenn Du jemanden willst, den es nie interessiert, ob Du dick, d├╝nn, jung oder alt bist, dann kaufe Dir einen Hund...

9.) Aber anderseits, wenn Du jemanden willst, der nie kommt, wenn Du Ihn rufst, der Dich ignoriert, wenn Du nach Hause kommst, Dir st├Ąndig im Wege steht, die ganze Nacht herumstreunert und nur zum Essen und Schlafen nach Hause kommt und so tut, als sei Deine Daseinsberechtigung nur darin begr├╝ndet, Ihn zu unterhalten, dann entscheide Dich zwischen einem Kater und einem Mann...

                                       (Verfasser unbekannt)